IMPEL Logo

Bessere Einhaltung der Vorschriften im Agrarsektor durch Vernetzung und partnerschaftliche Zusammenarbeit von Umwelt- und Agraraufsichtsbehörden

2013 - 2013

Completed

Projektbeschreibung und Ziele

Die Europäische Kommission hat diesen Projektbereich als eine Priorität für IMPEL identifiziert. Sie wies darauf hin, dass die Wasserrahmenrichtlinie (diffuse Verschmutzung & illegale Entnahme) und die Nitratrichtlinie nur unzureichend eingehalten werden und dass eine Lücke zwischen Umwelt- und Agraraufsichtsbehörden besteht. Infolgedessen wünschten sie sich eine stärkere Vernetzung der verschiedenen Aufsichtsbehörden, um eine bessere Einhaltung der Vorschriften im Agrarsektor zu erreichen, sowie einen Austausch sachdienlicher Informationen und aktueller bewährter Praktiken in Bezug auf diffuse Verschmutzung und die Kontrolle von Nitraten.

In den meisten Mitgliedsländern gibt es oft mehrere Organisationen, die die Einhaltung der Vorschriften in der Landwirtschaft kontrollieren. Obwohl es sich in der Regel um unterschiedliche Stellen handelt, gibt es oft ein gemeinsames, sich überschneidendes Ziel, nämlich die Einhaltung der Vorschriften und den Schutz der Umwelt zu erreichen.

Dieses Projekt brachte Regulierungsexperten der Umwelt- und der Agraraufsichtsbehörden mit dem ausdrücklichen Ziel zusammen, die Einhaltung der Vorschriften im Agrarsektor zu verbessern, insbesondere in den Bereichen diffuse Verschmutzung (WRRL) und Nitratkontrolle.

 

Number: 2013/16 – Status: Completed – Period: 2013 - 2013 – Topic: Wasser und Land - Tags:

We're using cookies

We use only essential cookies that are necessary for the use of the site.