IMPEL Logo

Kapazitätsaufbau und Ausbildung

2019 - 2021

Completed

Projektbeschreibung und Ziele

In den letzten Jahren haben IMPEL und die Europäische Kommission ihre Stellungnahmen zum Kapazitätsaufbau abgegeben, so dass verschiedene IMPEL-Projekte nun die Initiative ergreifen, um ihre Ideen zu entwickeln, wie die Mitglieder bei der Umsetzung der von ihnen gelieferten Produkte unterstützt werden können.

Wie im Positionspapier von IMPEL dargelegt, ist der Aufbau von Kapazitäten eine der Hauptprioritäten von IMPEL, das in den letzten zwei Jahrzehnten eine Vielzahl von Instrumenten, einschließlich Methoden und Leitlinien, entwickelt hat. Die Unterstützung seiner Mitglieder durch verschiedene Aktivitäten, wie z. B. Schulungen zur praktischen Anwendung der entwickelten Instrumente sowie Workshops und Seminare, ist eine gängige Praxis. Im Rahmen des Arbeitsprogramms wird eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um den Austausch von praktischen Erfahrungen und Fachwissen sowie den Aufbau von Kapazitäten zu erleichtern: i) Peer Reviews im Rahmen der IMPEL Review Initiative (IRI); ii) Austausch von Inspektoren; iii) technische Workshops und Seminare; iv) Austausch von Mitarbeitern; v) gemeinsame Aktivitäten wie Inspektionen und Schulungen. Obwohl sich diese Aktivitäten als erfolgreich und wertvoll erwiesen haben und den Bedürfnissen der IMPEL-Mitglieder entsprechen, ist IMPEL der Ansicht, dass ein freiwilliges und robustes Programm für den Aufbau von Kapazitäten und die Ausbildung erforderlich ist, das gezielte und maßgeschneiderte Aktivitäten anbietet, wie z.B. Ausbildung für spezielle Gruppen, Umweltbereiche, Querschnittsthemen usw.

Um den Aufbau von Kapazitäten und die Ausbildung dynamischer zu gestalten und einen Ad-hoc-Ansatz zu vermeiden, ist IMPEL der Ansicht, dass ein freiwilliges und robustes Programm für den Aufbau von Kapazitäten und die Ausbildung erforderlich ist, das gezielte und maßgeschneiderte Aktivitäten anbietet, wie z.B. Ausbildung für spezielle Gruppen, Umweltbereiche, Querschnittsthemen usw.

Dieses Projekt zielt darauf ab, durch einen kohärenteren, übergreifenden und integrierten Ansatz eine mehrjährige Strategie und ein mehrjähriges Arbeitsprogramm zu entwickeln, die die Bedürfnisse der IMPEL-Mitglieder und anderer wichtiger Akteure entlang der Compliance-Kette besser miteinander verbinden.

 Erwartete Ergebnisse:

  • Vorschlag für ein mehrjähriges Arbeitsprogramm für 2021 – 2026.
  • Mehrjährige Strategie.
  • Bericht / Studie zur Einrichtung des Wissens- und Innovationszentrums.
  • Bericht, der das Toolkit beschreibt.
  • Konferenzberichte, die das Feedback und den Input der IMPEL-Mitglieder beschreiben.

Verwandte Dateien/Informationen

Number: 2019/23 – Status: Completed – Period: 2019 - 2021 – Topic: Wasser und Land - Tags:

We're using cookies

We use only essential cookies that are necessary for the use of the site.